Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeindevertretung

Am 9. Juni 2024 wird die Schöneicher Gemeindevertretung neu gewählt. Sie besteht aus 22 ehrenamtlichen Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertretern sowie dem hauptamtlichen Bürgermeister. Für alle wichtigen Entscheidungen in Schöneiche ist die Gemeindevertretung zuständig. Sie wird für jeweils fünf Jahre gewählt. Für die anstehende Wahl haben wir 11 Kandidatinnen und Kandidaten aufgestellt, die sich hier vorstellen.

Seit meiner Kindheit lebe ich in Schöneiche. Heute bin ich 32 Jahre alt und habe selbst einen kleinen Sohn. Nach dem Abitur am Gymnasium in Rüdersdorf habe ich an der Humboldt-Universität zu Berlin Geschichte und Sozialwissenschaften studiert. An der Hochschule Wismar kam später ein Fernstudium zur "integrativen Stadt-Land-Entwicklung" hinzu.

Zur Zeit arbeite ich als Referent für Landesentwicklung, Infrastruktur, Bauen, Wohnen und Verkehr sowie als stellvertretender Fraktionsgeschäftsführer für Die Linke im Landtag Brandenburg. Nebenbei bin ich, seit meiner Studienzeit, als Fahrer bei unserer Schöneicher-Rüdersdorfer Straßenbahn im Einsatz.

Nach einigen Jahren im Jugendbeirat wurde ich 2014 erstmals in die Gemeindevertretung gewählt. Seit 2019 bin ich dort Fraktionsvorsitzender der Linken.

Darüber hinaus engagiere ich mich ehrenamtlich als Landesvorsitzender des ökologisch-sozialen Verkehrsclubs Deutschland (VCD). In dieser Funktion habe ich maßgeblich an der erfolgreichen Volksinitiative "Verkehrswende Brandenburg jetzt!" und an der anschließenden Erarbeitung des Brandenburgischen Mobilitätsgesetzes mitgewirkt.

Ich bin 41 Jahre alt, habe eine Tochter und bin vor einem Jahr von Woltersdorf nach Schöneiche umgezogen. Mein Lieblingsplatz ist hier die Eisdiele im Goethepark.

Nach meinem Studium der Geschichte, Politikwissenschaften und Volkswirtschaftslehre arbeite ich heute als IT-Projektleiterin im öffentlichen Dienst.

Kommunalpolitische Erfahrungen habe ich bereits als Sachkundige Einwohnerin im Sozialausschuss der Woltersdorfer Gemeindevertretung sammeln können. Nun kandidiere ich erstmals in Schöneiche für die Gemeindevertretung.

Besonders wichtig ist mir dabei, dass Wohnen bezahlbar bleibt. Außerdem möchte ich Familien durch ein kostenfreies Mittagessen für alle Kinder und durch die Rücknahme der ungerechten Kita-Gebühren-Erhöhung entlasten.

Ich bin 53 Jahre alt und lebe mit meiner Frau und zwei Kindern in Schöneiche. Als Lehrer im Quereinstieg arbeite ich an einer Berliner Schule. Zuvor habe ich mal Politikwissenschaften an der Freien Universität Berlin studiert und viele Jahre als freier Journalist für das öffentlich-rechtliche Radio und verschiedene Zeitungen gearbeitet.

Ehrenamtlich habe ich mich bisher als Vorstand in einem Friedrichshagener Kinderladen und in der Flüchtlingshilfe engagiert.

Mir ist es besonders wichtig, dass uns in Schöneiche eine für alle bezahlbare Wärmewende gelingt. Außerdem möchte ich mich für gerechte Bildung für alle Kinder und gegen die zunehmende Spaltung unserer Gesellschaft einsetzen.

Meine Freizeit verbringe ich gern am Müggelsee, im Kleinen Spreewaldpark, auf dem Fahrrad oder mit unserem Hund im Wald.

Ich bin 31 Jahre alt und in Niedersachsen aufgewachsen. Dort habe ich auch erste kommunalpolitische Erfahrungen gesammelt. Seit 2020 lebe ich mit meiner Familie in Schöneiche. Ich bin Erzieherin und Sozialpädagogin und arbeit in einer Kita in Berlin-Friedrichshagen.

Ich bin 39 Jahre alt, Jurist und arbeite im Bereich Online-Marketing. Während meiner Jugend in Strausberg habe ich erste kommunalpolitische Erfahrungen gesammelt und war dort einige Jahre Mitglied der Stadtverordnetenversammlung.

Ich bin 36 Jahre alt und arbeite als Filmemacherin und Autorin. Zum ersten Mal kandidiere ich für die Schöneicher Gemeindevertretung.

Ich bin 36 Jahre alt und arbeit im öffentlichen Dienst des Landes Berlin. 2019 habe ich erstmals als Parteiloser für Die Linke in Schöneiche kandidiert und bewerbe mich in diesem Jahr erneut für die Gemeindevertretung.

Ich bin 64 Jahre alt und mittlerweile Rentnerin. Zuvor habe ich viele Jahre in der Finanzbranche und später als Geschäftsführerin der Schöneicher Kulturgießerei gearbeitet.

Seit mehr als 20 Jahren bin ich in unserer Gemeinde politisch aktiv, unter anderem als langjähriges Mitglied und zeitweise Vorsitzende der Gemeindevertretung. Meine Erfahrungen möchte ich weiterhin einbringen und kandidiere deshalb erneut bei den Wahlen in diesem Jahr.

Ich bin 40 Jahre alt und lebe seit meiner frühesten Kindheit in Schöneiche. Als Architekt liegt mir das nachhaltige Planen und Bauen besonders am Herzen. 2019 habe ich schon einmal für die Gemeindevertretung kandidiert (damals auf der Liste des Neuen Forums) und bewerbe mich erneut bei den Wahlen in diesem Jahr.

Ich bin 36 Jahre alt und vor zwei Jahren mit meinem kleinen Kind aus Berlin nach Schöneiche gezogen, um eine Vision von solidarischer Gemeinschaft in geteiltem Wohnraum und gegenseitiger Fürsorge zu leben. Dafür braucht es kleine und größere Netzwerke, um gemeinsam Vieles zu schaffen.

Als Referentin für digitale Bildung im Deutschen Technikmuseum bin ich mit Kindern und Fachkräften in ständigem Austausch darüber, was es braucht, um unsere zunehmend digital vernetzte Welt sicher, aktiv und kreativ mitgestalten zu können.

Bildungsgerechtigkeit, Chancengleichheit, ein sicheres, bezahlbares zu Hause sowie demokratische Partizipation aller sind deshalb essenzielle Themen, für die ich mich einsetze.

Dies verfolge ich seit vielen Jahren in verschiedenen kulturellen Vereinen und Kollektiven und möchte mich nun auch auf politischer Ebene in unserer Gemeinde dafür stark machen.

Ich bin 65 Jahre alt und mittlerweile (Teilzeit-) Rentner. Seit mehr als 30 Jahren lebe ich in Schöneiche und habe mich hier in verschiedenen Bereichen engagiert, zuletzt insbesondere für die Integration von Geflüchteten.


Kontakt

Für konkrete Anliegen sowie persönliche Gespräche stehen wir Ihnen sehr gern zur Verfügung. Sie erreichen uns unter per E-Mail an kontakt@linke-schoeneiche.de oder telefonisch unter 0152 - 26 12 24 67 (Fritz Viertel).