Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Meldungen


Ein Dank für das bunte Leben in Schöneiche

Heute ist internationaler Tag des Ehrenamtes. Für Beate Simmerl, Vorsitzende der Schöneicher Gemeindevertretung, ein guter Anlass all jenen Schöneicher*innen zu danken, die unseren Ort bunt, lebens- und liebenswert machen. Denn das Ehrenamt in seiner großen Vielfalt ist der Kitt, der unsere Gesellschaft zusammenhält. Es ist gelebte Solidarität.

Das Ehrenamt ist der Kitt, der unsere Gesellschaft zusammenhält. Ohne die zahllosen Menschen, die sich jeden Tag in allen Bereichen der Gemeinschaft engagieren, würde viel notwendige Arbeit einfach liegen bleiben.

Ob bei der Freiwilligen Feuerwehr, im Sportverein oder dem Naturschutzaktiv – das Ehrenamt stützt viele Bereiche des täglichen Lebens, die sonst sehr fehlen würden. Es ist darüber hinaus ein Beweis der Stärke der Selbstorganisation von Menschen in ihren Kommunen. Es zeigt, dass es nur den Willen und etwas Zeit braucht, um das Leben direkt vor Ort zu organisieren und für alle Menschen besser zu machen. Es ist gelebte Solidarität und sollte daher nicht nur gewürdigt, sondern auch viel mehr gefördert werden.

Genau deswegen wollen wir verhindern, dass sich der Staat aus Aufgaben der Daseinsvorsorge zurückzieht und diese Ehrenamtlichen überlässt. Der einzelne Mensch soll die Leistungen erbringen, die der Staat nicht mehr ausführen will oder kann. Solche Tendenzen kritisieren wir LINKEN scharf! Eine funktionierende Gesellschaft braucht das Ehrenamt. Sie muss aber auch gewährleisten, dass durch angemessene Finanzierung und öffentliche Betreuung ein Klima gewährleistet ist, in dem das Engagement Freude macht und nicht zur unbezahlten Ausbeutung verkommt.

Was vor Ort möglich ist, sollte zur Unterstützung des Ehrenamts getan werden. Wie geförderte Jobs bei Sportvereinen, im Naturschutz und der Umweltbildung, der soziokulturellen Arbeit, der Betreuung von Geflüchteten u.a.m. zu schaffen. Wie die Anerkennung zu verbessern, etwa indem die Attraktivität der Ehrenamtskarte gesteigert wird. Oder wie eine bessere Beteiligung der ehrenamtlichen Strukturen durch einen Vereinsbeirat.

Auf diesem Wege recht herzlichen Dank, all den engagierten Ehrenamtlichen, die in Schöneiche dafür einstehen, dass der Ort so bunt, liebens- und lebenswert bleibt!

Beate Simmerl, Vorsitzende der Gemeindevertretung Schöneiche bei Berlin


Kandidat*innen gesucht

Wir suchen:

Kandidat*innen zur Wahl der Schöneicher Gemeindevertretung und/oder des Kreistages Oder-Spree am 26. Mai 2019. Das heißt Menschen ab 18 Jahren mit Interesse an (Kommunal-) Politik und Sympathie für die Grundwerte der Partei DIE LINKE. Eine Parteimitgliedschaft ist nicht erforderlich.

Wir bieten:

Ein buntes Team, Begleitung durch erfahrene Kommunalpolitiker*innen und Weiterbildungsangebote. Gemeinsame Erarbeitung des Wahlprogramms in einem offenen Diskussionsprozess mit großer Themenvielfalt. Umsetzung eigener Aktions- und Projektideen.

Interesse? Fragen?

Melde dich einfach bei unserem Ortsvorsitzenden Fritz R. Viertel unter fritz.viertel@linke-schoeneiche.de oder 0152 - 26 12 24 67.

Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Hier kannst Du sofort und online Deinen Eintritt in die Partei DIE LINKE erklären.

Keine Zeit? Jeder Euro hilft!

Du hast keine Zeit, aktiv zu werden? Dann kannst Du auch mit einer Spende unsere Arbeit unterstützen. DIE LINKE ist die einzige der im Bundestag vertretenen Parteien, die keine Großspenden von Konzernen, Banken, Versicherungen und Lobbyisten erhält. Jeder Euro hilft! Hier kannst du spenden.