Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Kandidat*innen für die Gemeindevertretung

Am 26. Mai 2019 finden in Brandenburg Kommunalwahlen statt. Dann wird auch die Schöneicher Gemeindevertretung neu gewählt.

DIE LINKE hat ihre Kandidat*innen in einer Mitgliederversammlung am 26. Februar 2019 aufgestellt. 13 Frauen und Männer treten zur Wahl an. Sechs von ihnen sind parteilos.

Unsere Kandidat*innen (v.l.n.r.): Gudrun Lübeck, Artur Pech, Beate Simmerl, Tom Thal, Katrin Fiegler, Frank Fiegler, Eva Pankow, Fritz Viertel, Klaus Meyer, Jonatan Zint, Helga Lobsch (nicht im Bild: Christine Engel, André Rößler)

Liste der Partei DIE LINKE zur Wahl der Gemeindevertretung

Unser Spitzenkandidat für die Wahl der Gemeindevertretung ist 27 Jahre alt und seit 1998 in Schöneiche aufgewachsen.

An der Humboldt-Universität zu Berlin absolvierte er ein Studium der Geschichts- und Sozialwissenschaften (Abschluss als B.A. im Jahr 2017). Nebenbei arbeitet Fritz seit 2013 als Straßenbahnfahrer bei der Schöneicher-Rüdersdorfer Straßenbahn. Derzeit ist er zudem Referent für städtische Mobilität bei der politischen Forschungseinrichtung Agora Verkehrswende und beendet berufsbegleitend sein Masterstudium.

Fritz engagiert sich seit mehr als zehn Jahren in der Schöneicher Kommunalpolitik. Von 2008 bis 2010 war er Sprecher des Jugendbeirates, seit 2012 ist er Ortsvorsitzender der Partei DIE LINKE.

Als Gemeindevertreter zwischen 2014 und 2018 war er Vorsitzender des Ausschusses für Bildung und Soziales (2014 bis 2017) sowie des Wohnungsausschusses (2017 bis 2018). Aktuell ist er Sachkundiger Einwohner im Ausschuss für Umwelt und Verkehr sowie im Wohnungsausschuss.

Neben dem Problem fehlender bezahlbarer Mietwohnungen und einer sauberen und gerechten Verkehrspolitik ist es Fritz besonders wichtig, über den Tellerrand der eigenen Gemeinde hinauszublicken. Deshalb ist er Sprecher der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Kommunalpolitik der Partei DIE LINKE.

Eva ist 39 Jahre alt, verheirat und Mutter einer kleinen Tochter, die im Sommer eingeschult wird.

Die Juristin leitet seit 2015 das Ordnungsamt des Berliner Bezirks Treptow-Köpenick mit knapp 70 Mitarbeiter*innen.

2014 kandidierte sie als Parteilose erstmals auf der Liste der LINKEN zur Wahl der Schöneicher Gemeindevertretung und war eine Zeit lang Sachkundige Einwohnerin im Ausschuss für Bildung und Soziales. Vor einem Jahr rückte sie für den ausgeschiedenen Gemeindevertreter Erich Lorenzen nach. Kurz darauf übernahm sie den Vorsitz der Linksfraktion in der Gemeindevertretung von Beate Simmerl.

Für Eva sind die Entwicklung weiterer Sportflächen für unsere wachsende Gemeinde und bezahlbarer Wohnraum für Senior*innen besonders wichtige Ziele.

Die 59-jährige Diplom Ökonomin lebt seit vielen Jahren mit ihrer Familie in Schöneiche. Sie arbeitet als Geschäftsführerin der Kulturgießerei.

2003 erstmals in die Gemeindevertretung gewählt, hatte sie dort verschiedene Funktionen inne. Sie war unter anderem Vorsitzende des Ausschusses für Finanzen und Wirtschaft sowie zehn Jahre lang Vorsitzende der Linksfraktion. Im Juni 2018 wurde sie mit überparteilicher Unterstützung zur Vorsitzenden der Gemeindevertretung gewählt.

André ist 40 Jahre alt und lebt mit seiner Familie und reichlich Tieren (Ziegen, Fische, Katzen) seit einigen Jahren in Schöneiche.

Der studierte Chemiker und Regisseur wirkte 2013 bis 2016 als Schauspieldirektor am Theater Vorpommern und ist seither als freischaffender Künstler tätig. Als passionierter Bowlingsportler widmet er sich außerdem der Entwicklung kleiner Hilfsmittel für die ruhige Kugel.

Er engagierte sich bei der Ankunft der ersten Geflüchteten in Schöneiche im Jahr 2015 und kandidiert erstmals für die Gemeindevertretung.

Die seit vielen Jahren in Schöneiche lebende gelernte Krankenschwester und selbstständige Kosmetikerin ist 54 Jahre alt.

Bekannt ist sie unter anderem durch ihr Wirken in der Schöneicher Amateurtheatergruppe "Die Wortgießer". Doch seit Langem mischt sie sich auch in die Kommunalpolitik ein, hat mehrfach als Parteilose für DIE LINKE für die Gemeindevertretung kandidiert. Katrin war Sachkundige Einwohnerin im Ausschuss für Bildung und Soziales sowie Gemeindevertreterin zwischen 2012 und 2014. Vor einem Jahr rückte sie erneut in die Gemeindevertretung nach und ist derzeit Stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion.

Frank ist 54 Jahre alt, gelernter Handwerker und arbeitet als Angestellter im Einkauf eines großen Bauprojekteentwicklers in Berlin.

Neben seiner Tätigkeit in der Schöneicher Amateurtheatergruppe "Die Wortgießer" ist er seit vielen Jahren als Parteiloser in der Kommunalpolitik aktiv. Er kandidierte bereits mehrfach für DIE LINKE zur Wahl der Gemeindevertretung und ist derzeit Sachkundiger Einwohner im Ausschuss für Finanzen und Wirtschaft.

Die 64-jährige pensionierte Ingenieurin für Wasserwirtschaft ist alles andere als ein unbeschriebenes Blatt in der Schöneicher Kommunalpolitik. Denn solange sie hier lebt, war sie auch ehrenamtlich aktiv.

1990 kandidierte sie für das Neue Forum zur ersten freien Wahl der Schöneicher Gemeindevertretung. In den vergangenen Jahren engagierte sie sich insbesondere als Vorsitzende des Naturschutzaktivs Schöneiche e.V. sowie als Naturschutzbeauftragte der Gemeinde. Nun tritt sie für DIE LINKE zur Kommunalwahl an.

Artur ist 71 Jahre alt und lebt seit Jahrzehnten in Schöneiche. Er ist promovierter Gesellschaftswissenschaftler und war lang als Unternehmensberater tätig.

Seit 25 Jahren gehört er der Schöneicher Gemeindevertretung an, war unter anderem Vorsitzender des Hauptausschusses sowie aktuell Vorsitzender des Wohnungsausschusses. 1996 und 2004 war er Bürgermeisterkandidat der damaligen PDS.

Seit 1998 ist Artur außerdem Mitglied des Kreistages Oder-Spree und dort seit fast zehn Jahren Vorsitzender der Linksfraktion. Zur diesjährigen Kreistagswahl kandidiert er als Spitzenkandidat der LINKEN im Wahlkreis I (Schöneiche, Woltersdorf, Erkner, Grünheide, Gosen/Neu Zittau).

Christine ist 68 Jahre alt, lebt seit 2009 in Schöneiche und kandidiert erstmals für die Gemeindevertretung Schöneiche bei Berlin.

Die Meliorationsingenieurin arbeitet als leitende Mitarbeiterin beim Grünen Haus Hellersdorf e.V. Der Verein betreibt eine Begegnungsstätte für Jung und Alt mit vorrangig ökologisch orientierten Angeboten.

Vor gut einem Jahr zog der 31 Jahre alte Vater zweier Kinder mit seiner Familie nach Schöneiche.

Er studierte zunächst an der Freien Universität Berlin Politikwissenschaften. Derzeit beendet er sein Masterstudium der Geschichtswissenschaften an der Technischen Unversität Berlin mit einer Arbeit über kommunale Eingriffsmöglichkeiten in der Wohnungspolitik.

Tom ist parteilos und kandidiert erstmals für DIE LINKE zur Wahl der Schöneicher Gemeindevertretung.

Helga ist ein Schöneicher Urgestein. Die 74-jährige ehemalige Krankenschwester lebte bereits als Kind in unserer Gemeinde.

Sie hat sich stets ehrenamtlich engagiert und insbesondere für die Unterstützung Benachteiligter eingesetzt. Zwischen 2008 und 2014 war sie Gemeindevertreterin und Mitglied des Ausschusses zur Vergaben kommunaler Wohnungen. Zudem arbeitete sie viele Jahre im Ortsvorstand der Schöneicher LINKEN mit. Helga ist derzeit Mitglied des Seniorenbeirates.

Seit gut anderthalb Jahren Schöneicher kandidiert Jonatan erstmals für die Gemeindevertretung. Er ist 27 Jahre alt und ist in Hamburg aufgewachsen.

Nach seinem Informatikstudium arbeitet er als Softwareentwickler in einem genossenschaftlich organisierten Unternehmen. In Berlin war er in den vergangenen Jahren an der Gründung zweier Wohnprojekte nach der Idee des "Mietshäusersyndikats" beteiligt.

Neben dem Ziel, mehr bezahlbare Mietwohnungen zu schaffen, ist Antifaschismus sein Schwerpunkt.

Klaus ist 71 Jahre alt und pensionierter Diplom Physiker. Seit vielen Jahren engagiert er sich ehrenamtlich in Schöneiche.

Er hat den Schöneicher Bürgerhaushalt mitentwickelt und als Sprecher der AG Bürgerhaushalt mitorganisiert. Mehrfach ist er bereits als parteiloser Kandidat für DIE LINKE zu Kommunalwahlen angetreten und war einige Zeit Mitglied des Kreistages Oder-Spree. Neben Artur Pech ist er der zweite Schöneicher Kandidat auf der LINKE-Liste zur diesjährigen Kreistagswahl im Wahlkreis I (Schöneiche, Woltersdorf, Erkner, Grünheide, Gosen/Neu Zittau).


Kontakt

So erreichen Sie unseren Spitzenkandidaten Fritz Viertel:

  • Telefon (mobil): 0152 - 26 12 24 67
  • E-Mail: fritz.viertel@linke-schoeneiche.de

So erreichen Sie unsere anderen Kandidat*innen:

  • E-Mail: kontakt@linke-schoeneiche.de