27. Juli 2018

Ist Landwirtschaft ein Thema für Schöneiche? Zweite Werkstatt zum linken Kommunalwahlprogramm 2019

Foto: DIE LINKE Schöneiche bei Berlin

Am 26. Mai 2019 finden in Brandenburg Kommunalwahlen statt. Dann wird auch die Schöneicher Gemeindevertretung neu gewählt. Deren Zusammensetzung entscheidet maßgeblich darüber, wie sich unsere Gemeinde in den kommenden fünf Jahren – und darüber hinaus – entwickeln wird.

Welche Probleme werden angegangen? Welche Projekte werden realisiert? Welche Visionen werden entwickelt? Wie werden politische und finanzielle Prioritäten gesetzt? DIE LINKE hat sich entschieden, ihr Kommunalwahlprogramm in einem breiten, offenen Diskussionsprozess zu erarbeiten. Dazu führen finden in diesem Jahr vier Zukunftswerkstätten zu unterschiedlichen Themengruppen statt.

Am vergangenen Samstag standen die Bereiche Umwelt, Wirtschaft, Energie und Verwaltung im Mittelpunkt. Dabei wurde einerseits über lokalpolitische Dauerbrenner diskutiert: Wie können Einwohnerinnen und Einwohner auch zwischen Wahlen besser in die Ortspolitik einbezogen werden? Wie kann Schöneiche stärker mit den Nachbargemeinden zusammenarbeiten? Oder: Welche Zukunft hat eine lokale oder regionale Energieversorgung, die unabhängig von großen Konzernen funktioniert? Was muss getan werden, um den Waldgartencharakter der Gemeinde zu erhalten und die natürlichen Lebensgrundlagen zu schützen?

Andererseits kamen ganz neue Fragen auf den Tisch. So hat das Integrierte Ortsentwicklungskonzept gezeigt, dass 46 Prozent der Gemeindefläche aus Ackerland besteht. Die Auswirkungen der industriellen Landwirtschaft (z.B. der Einsatz von gesundheitsgefährdenden Mitteln wie Glyphosat) auf die Bevölkerung und Alternativen wie Modelle solidarischer Landwirtschaft haben bisher allerdings kaum eine Rolle in der Kommunalpolitik gespielt. Die Teilnehmenden der Zukunftswerkstatt haben zudem darüber diskutiert, wie die Gemeinde ein am Gemeinwohl orientiertes Wirtschaften kleiner und mittlerer Unternehmen fördern kann. Und womit nachhaltiger und fairer Handel zu stärken wäre.

Die dritte Werkstatt findet im September zu den Themen Wohnen und Ortsentwicklung statt. Auch hierzu sind alle Interessierten herzlich eingeladen!

 


 

Zukunftswerkstätten zum linken Kommunalwahlprogramm 2019

#1 Soziales, Bildung, Kultur und Sport (26.05.2018)*
#2 Umwelt, Wirtschaft, Energie und Verwaltung (21.07.2018)**
#3 Wohnen und Ortsentwicklung (29.09.2018)**
#4 Mobilität und Verkehr (24.11.2018)**

*10-13 Uhr in der "KultOurkate" (Dorfaue 5, Eingang vom Parkplatz)
**10-13 Uhr im Feuerwehrhaus (Brandenburgische Straße 86, Eingang vom Hof)

Wer nicht an den Werkstätten teilnehmen kann/konnte ist herzlich eingeladen, Ideen und Vorschläge per E-Mail an kontakt@linke-schoeneiche.de einzusenden!

Diese Meldung kommentieren: