28. Juni 2018

Beate Simmerl zur Vorsitzenden der Gemeindevertretung gewählt

Beate Simmerl ist neue Vorsitzende der Gemeindevertretung; Foto: DIE LINKE

Gut ein Jahr vor der Kommunalwahl hat die Schöneicher Gemeindevertretung gestern eine neue Vorsitzende gewählt. Die Neubesetzung dieser Funktion war nötig geworden, nachdem der bisherige Amtsinhaber aus der Gemeindevertretung ausgeschieden war.

Seite 2008 hatte Dr. Erich Lorenzen die Gemeindevertretung geleitet. Dreimal war er für DIE LINKE in die Gemeindevertretung und auf ihren Vorschlag hin zweimal zu deren Vorsitzendem gewählt worden. Nachdem er die Linksfraktion im Frühjahr 2017 verlassen hatte und später für einige Monate Mitglied der SPD-Fraktion war, schied er nun aus der Gemeindevertretung aus. Grund war offenbar sein Wegzug aus Schöneiche.

Die Gemeindevertretung musste deshalb eine neue Vorsitzende für die verbleibende Zeit bis zur nächsten Kommunalwahl am 26. Mai 2019 bestimmen. Für das Amt vorgeschlagen wurden in der gestrigen Sitzung Karin Griesche (CDU), Johannes Kirchner (Neues Forum) und Beate Simmerl (DIE LINKE). In einem ersten Wahlgang erhielt die CDU-Kandidatin sechs Stimmen, Kirchner acht Stimmen und Beate Simmerl sieben Stimmen. In der Stichwahl setzte sich die LINKE-Kandidatin dann deutlich mit 13 Stimmen gegen Johannes Kirchner mit acht Stimmen durch.

Beate Simmerl ist seit zehn Jahren Fraktionsvorsitzende der LINKEN in der Gemeindevertretung. Wer diese Funktion künftig übernimmt, wird die fünfköpfige Fraktion in der bevorstehenden Sommerpause entscheiden. Ihr gehören neben Simmerl die Gemeindevertreter*innen Eva Pankow, Katrin Fiegler, Dr. Artur Pech und Klaus Meyer an.

Diese Meldung kommentieren: